Kreisverband Stuttgart

Hallo und Grüß Gott!


Im Namen der Mitglieder, der Freunde und des Kreisvorstandes der REPUBLIKANER heiße ich Sie recht herzlich auf den Seiten des Verbandes in der Landeshauptstadt Stuttgart willkommen!

Unser Kreisverband wurde 1984 gegründet und hat 150 Mitglieder (Stand: März 2009). Er ist damit der größte Kreisverband in Baden-Württemberg und einer der größten bundesweit. Und: die Zahl der Mitglieder wächst beständig!

Die Nähe zum Landesverband Baden-Württemberg - der seinen Sitz ebenfalls in Stuttgart hat - bringt es mit sich, daß viele Mitglieder sich auch aktiv an der Arbeit der Landespartei beteiligen.

Unser Kreisverband versteht sich darüber hinaus als Motor und Beweger und aufgrund seiner herausgehobenen Stellung auch als Leit-Verband, in dem die politische Programmatik der REPUBLIKANER offen und ab und zu auch kontrovers diskutiert wird.

Sie sind neugierig geworden, wie auch Sie sich in Stuttgart politisch engagieren und die Zukunft mitgestalten können, oder Sie möchten mehr über uns erfahren? Dann los:

Email schreiben..



Beste Grüße,
Thomas Melber,
Kreisvorsitzender


Hier können Sie unsere Wahlprogramm herunterladen:

Wahlprogramm Stuttgart ...



Aktuelles

15.05.2015 - Republikaner rufen zu Teilnahme an erster Pegida-Kundgebung in Stuttgart auf
Republikaner rufen zu Teilnahme an erster Pegida-Kundgebung in Stuttgart auf Bürger haben ein Recht, ihre Meinung zu sagen und gegen Bevormundung zu protestieren Die baden-württembergischen Republikaner rufen zur Teilnahme an der ersten Pegida-Kundgebung in der Landeshauptstadt Stuttgart auf. „Wir begrüßen, dass auch in Stuttgart eine Pegida-Kundgebung stattfinden wird“, sagt der Landesvorsitzende der Republikaner in Baden-Württemberg Ulrich Deuschle. „Die Bürger haben ein Recht, ihre Meinung zu sagen und gegen Bevormundung zu protestieren.“ Es sei an der Zeit, ein klares Zeichen gegen die aus dem Ruder gelaufene illegale Einwanderung, die von den Altparteien nur noch hilflos verwaltet werde, und gegen die fortschreitende Islamisierung des Landes zu setzen. Die erste Stuttgarter Pegida-Kundgebung ist für Sonntag, 17. Mai, um 15 Uhr auf dem Kronprinzplatz in der Innenstadt angemeldet. V.i.S.d.P.: Die Republikaner, Landesverband Baden-Württemberg

Artikel lesen ...

04.04.2014 - Programmatische Aussagen der Republikaner zur Kommunalwahl
Die baden-württembergischen Republikaner werden die Massenzuwanderung zu einem Hauptthema des Kommunalwahlkampfes 2014 machen, so der Landesvorsitzende Ulrich Deuschle. Sowohl Bundes- als auch Landesregierung sind unwillig oder unfähig die ungezügelte Massenzuwanderung nach Baden-Württemberg in den Griff zu bekommen. Deuschle verweist, dass im ersten Quartal dieses Jahres 60% mehr Asylbewerber als im Vorjahr in unser Bundesland gekommen sind.

Artikel lesen ...

27.03.2014 - Republikaner treten in allen Wahlkreisen zur Regionalversammlung an
Die baden-württembergischen Republikaner begrüßen, dass es der Partei in der Region Stuttgart gelungen ist, mit 67 Kandidaten in allen sechs Wahlkreisen, Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg, Rems-Murr und Stuttgart zur Wahl der Regionalversammlung anzutreten.

Artikel lesen ...

20.12.2013 - Heuchlerische Empörung über Internet-Kritik am Gottlieb-Daimler-Gymnasium
„Hassbotschaften, Beleidigungen und Gewaltaufrufe sind kein akzeptables Mittel der politischen Auseinandersetzung. Sie müssen grundsätzlich und immer verurteilt werden und nicht nur, wenn es gerade in den ‚Kampf gegen rechts’ passt“, erklärte der Stadtrat der Republikaner im Stuttgarter Gemeinderat Dr. Rolf Schlierer zur anhaltenden Empörung über massive Internet-Kritik an einer „multikulturellen Feier“ des Stuttgarter Gottlieb-Daimler-Gymnasium.

Artikel lesen ...

22.04.2013 - Grüne messen mit zweierlei Maß
Republikaner unterstützen Proteste gegen Theodor-Heuss-Preisverleihung an Daniel Cohn-Bendit Die Republikaner im Stuttgarter Gemeinderat haben die Proteste von Verbänden, die Opfer von Kindesmissbrauch vertreten, gegen die Verleihung des Theodor-Heuss-Preises an Daniel Cohn-Bendit unterstützt und den Standpunkt vertreten, dass Ministerpräsident Kretschmann und Verwaltungsbürgermeister Wölfle dem Festakt besser ferngeblieben wären.

Artikel lesen ...

20.03.2013 - Ein Interessantere Pressewertung zu meinen Ausführungen im Kreistag
"Sie missbrauchen diese Plattform für Äußerungen, die sich nicht mehr auf dem Boden des Grundgesetzes bewegen." - Dr. Klaus-Michael Rückert, Landrat von Freudenstadt und Jurist, heute "Spruch des Tages" in der Horber Südwest Presse.

Artikel lesen ...

11.01.2013 - Wallfahrtsort für Unbelehrbare
Rolle von grünen Politstars als RAF-Verteidiger sollte dargestellt werden

Artikel lesen ...

03.01.2013 - Das EURO-Weichgeld wird scheitern..
Das Scheitern des Euro wurde von den Republikanern schon seit Jahren vorausgesagt.

Artikel lesen ...

20.11.2012 - Burschentag: Antidemokratische Zensurversuche von Grün-Links
Rolf Schlierer: „Die Burschenschaft steht in demokratischer Tradition, die ‚Linke’ in totalitärer“

Artikel lesen ...

22.10.2012 - Keiner für ganz Stuttgart
„Fritz Kuhn ist ein von weltfremden Ideologien angetriebener Polarisierer“

Artikel lesen ...

08.10.2012 - Resolutionen zur Euro-Krise, zum staatlichen Beschaffungsextremismus im „Kampf gegen rechts“ und zur Sicherung der Renten
Im weiteren Verlauf des Parteitags hatten die Republikaner mehrere Satzungsänderungen beschlossen und sich für die Einführung einer Autobahnvignette bei gleichzeitiger Streichung der Kfz-Steuer ausgesprochen.

Artikel lesen ...

06.10.2012 - Rolf Schlierer als Bundesvorsitzender der Republikaner wiedergewählt
Bundesparteitag unter dem Motto „Demokratie statt Euro-Diktatur“ – Rolf Schlierer: „Wir müssen die Debatte um die nationale Identität anführen“

Artikel lesen ...

13.12.2011 - REP-Kreistag - Aktuelle Haushaltsanträge 2012
Hier können Sie Anträge der Fraktion Die Republikaner zum Kreishaushalt 2012 und zur mittelfristigen Finanzplanung als pdf downloaden.

Artikel lesen ...

28.11.2011 - Klare Entscheidung
Zum Ausgang des Volksentscheids über das Ausstiegsgesetz der Grünen aus dem Bahnprojekt Stuttgart 21 erklärte der Stadtrat der Republikaner

Artikel lesen ...

 

      Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.
 
 

Aktuelles vom Bund

  • 21.07.2016 - Wo bleibt die Solidarität mit den Opfern islamischer Mörder?
    ?Tausende, bei uns lebender Muslime mit doppeltem Pass, gingen spontan am letzten Freitag in Deutschland zur Unterstützung des größenwahnsinnigen Diktators Erdogan bis in die Morgenstunden auf die Straßen! Wo bleiben diese Muslime zu Solidaritätskundgebungen für die von islamistischen Massenmördern getöteten und verletzten Opfer?

  • 19.07.2016 - Die Saat geht auf!
    ?Frau Merkel, die von Ihnen und Ihrer Willkommenskultur eingeladenen Muslime bedanken sich jetzt bei uns mit Gewalt und Mordlust gegen uns „Ungläubige“ im Namen Allahs.

  • 17.07.2016 - Zur Wiederherstellung demokratischer Verhältnisse!
    Anerkennung gilt den verantwortungsbewussten Putschisten. Diese wollten das türkische Volk und die demokratische Ausrichtung des Staatsgründers Atta Türk im letzten Augenblick vor der endgültigen Erdogan Diktatur retten. Deshalb versuchten sie die Reißleine zu ziehen! Aber auch die Feinde der Demokratie in der EU, die den Willen und die Interessen unserer Länder mit Füßen treten, müssten endlich zur Verantwortung gezogen werden.

    
© 2009 - 2015 Die Republikaner